AllgemeinQuartalswettbewerbe

Runde Motive durch lange Belichtungen – und TOP-Fotos

Die Mitglieder des FCM mussten sich beim zweiten Quartalswettbewerb 2017 mit Rundungen aller Art auseinandersetzen. Natürlich haben die Fotofreunde sich wieder mal von ihrer kreativen Seite gezeigt.

Um die Objektivität zu wahren, wurden die Bilder wieder von einem anderen erfolgreichen Fotoclub juriert. Diesmal war das der https://www.fotoclub-kleinostheim.de/ , der die Jurierung der Bilder auch gleich zur Schulung der eigenen Mitglieder nutzte.

Die individuelle Sichtweise des Themas: „Alles, was rund ist“ war unübersehbar. Wolfgang Straub kam mit seinem Foto „Lichtkreise vorm Abendhimmel“ auf den 5. Platz. Es entstand mittels Stativ und kreisender Taschenlampe auf dem Nordseedeich bei St. Peter-Ording.

Der Astro-Experte Carsten Frenzl versetzte im südlichen Pfälzerwald mit seiner gekonnten Langzeitaufnahme des „Teufelstischs“ die Sterne in Drehung und wurde so auf Rang 4 dem Thema gerecht.

Mit der Aufforderung: „spiel mit“ konnte Thomas Hauffe die Juroren vom Einsatz gestalterischer Mittel wie Schärfe, Kontrast, leuchtenden Farben und Goldenem Schnitt von seinem Bild einer Robbe (3. Platz) überzeugen.

Yvonne Spörl fotografierte ebenfalls mit Stativ bei langer Belichtungszeit ein sich drehendes, farbenprächtiges „Karussell“ vorm dunklen Nachthimmel. Damit wurde ihr Bild von der Jury auf Platz 2 gewählt.

Dass man mit einfachen Zutaten, kreativ angeordnet und ausgeklügelt beleuchtet, das Siegerpodest erklimmen kann, zeigt mal wieder Bernd Ullrich. Das kunterbunte Spiel „Rainbow Magic“ und zwei Murmeln, guten Ideen beim Aufbau und eine gehörige Portion Fotowissen verhalf der Jury zu der Meinung: Das war Spitze!  Mit seinem farbigen Foto kam Bernd Ullrich auf den 1. Platz.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.