AllgemeinBlogNews

Mainfränkisches Fotofestival: Deutscher Verband zeichnet prämierte Bilder aus

Unsere Welt in Bildern abzulichten, Perspektiven wieder ins Bewusstsein zu rücken, Dinge, die uns im Alltag leider all zu schnell verloren gehen – mit diesen Worten eröffnete Bernd Ullrich der Vorsitzende des Fotoclubs Miltenberg am Samstag das Mainfränkische Fotofestival des Deutschen Verbandes für Fotografie (DVF) im Alten Rathaus in Miltenberg am Main. Auch der Regierungsvizepräsident von Unterfranken Andreas Metschke stellte am Anfang seiner Grußworte die Frage – “Was wäre eine Welt ohne Bilder?” Er sprach damit sicherlich vielen Besuchern aus dem Herzen. Denn mit jedem ausgestellten Bild transportierten die Amateurfotografen individuelle Botschaften in alle Bereiche.

Da waren zum Beispiel eine Kreuzspinne in Makroaufnahme, die ihre Beute eingesponnen hat. Oder ein grüner Oldtimer, den der Fotograf Vladimir Budin “The Grasshopper” nannte. Schon vor Beginn der Vernissage diskutierten die Gäste vor den Stellwänden. Technische Fragen wurden dabei ebenso erörtert, wie die Geschichten die hinter den Fotos stecken. Fotografie bedeute einerseits, Eindrücke aus dem täglichen Leben festzuhalten. Andererseits sei sie aber auch eine Kunstform, die in den bildenden Künsten ihre Berechtigung habe, so Metschke. Um als Fotograf ein künstlerisch perfektes Foto zu machen, müsse man – neben Geduld und Können – ein geschultes Auge sowie kreative Disziplin aufbringen.

Über 160 Bilder konnten die Besucher am Samstag und Sonntag im Alten Rathaus bestaunen. Aus 544 eingesandten Werken hatte eine unabhängige Jury Anfang August 171 Fotos für das Festival angenommen. Dem Fotoclub Miltenberg blieb es als Ausrichter überlassen, welche Bilder ausgestellt werden sollten. Club-Vorsitzender Bernd Ullrich erzählte den Gästen von der Herausforderung, das Fotofestival in Miltenberg zu stemmen. Mitunter seien auch Nachtschichten nötig gewesen, um alles vorzubereiten. Laut Ullrich ist es dem Fotoclub ein Anliegen, die Besucher für das Medium Fotografie zu gewinnen. »Trotz der unzähligen Möglichkeiten, die uns Medien an bewegten Bildern liefern, ist es doch die Fotografie, die einmalige Situation als unwiederbringliche Zeitdokumentationen festhält«, so der Vorsitzende. Bilder als Zeugnisse für die nachfolgenden Generationen: Dieses Thema ergriff auch Miltenbergs stellvertretender Bürgermeister Klaus Huhn. Ein Informationsstand für Kameras der Marke Fujifilm und eine weitere Ausstellung mit Bildern aus einem internen Wettbewerb des Miltenberger Fotoclubs rundeten das Festival ab. Durch die Vernissage führten charmant die Jungs des Sextetts des örtlichen Musikvereins.

Die Preisträger der Medaillen und Sonderpreise

Gemeinsam mit Regierungsvizepräsident Andreas Metschke zeichnete Klaus Huhn die Preisträger des Mainfränkischen Fotofestivals im Sonderthema aus. Insgesamt 30 Bilder wurden mit Urkunden und Medaillen prämiert. In der freien Kategorie siegten Werner Müller (Fotoclub Würzburg), Michael Stegerwald (BSW Foto- und Filmgruppe Würzburg), Egon Fries (Foto- und Videoclub Kleinostheim) und Mona Bauer (Fotokreis Schwanfeld).
Einen Ehrenpreis in der Kategorie »Landwirtschaft und Handwerk« erhielt Traugott May (Fotoclub Bad-Neustadt) für sein Bild »Funkenflug«. Über einen Sonderpreis der Stadt Miltenberg, ausgewählt von Miltenbergs Bürgermeister Helmut Demel, konnte sich Matthias Mallak (SKF Fotokreis Schweinfurt) freuen. Bester Gesamtsieger im Sonderthema »Landwirtschaft und Handwerk« wurde Alfred Söhlmann, der für seine Leistungen eine Kamera im Wert von über 500 Euro erhielt. Den internen Wettbewerb des Miltenberger Fotoclubs gewannen Bernd Ullrich- 1. Platz (Goldmedaille), Robert Ulsamer – 2. Platz (Silbermedaille) und Wolfgang Straub 3. Platz (Bronzemedaille). BeUl

Fotos Vernissage und Siegerehrung

Veranstaltung und Ausstellung

3 Gedanken zu „Mainfränkisches Fotofestival: Deutscher Verband zeichnet prämierte Bilder aus

  1. Hallo Fotoclub Miltenberg,

    wir haben Eurer Ausstellungseröffnung mit sieben Mitgliedern einen Besuch abgestattet und fanden die ausgestellten Bilder überwiegend sehenswert bis Spitzenklasse.
    Danke für die Einladung.

    Viele Grüsse
    Horst Zanus
    Fotoclub Groß-Umstadt e.V.

Schreibe einen Kommentar zu Dietmar Schreck Hardheim Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.